Fachbereich Bank / Steuer

Im Fachbereich Bank/Steuer der Kaufmännischen Berufsschule Deggendorf werden die Ausbildungsberufe

 

•    Bankkauffrau / Bankkaufmann
•    Steuerfachangestellte / Steuerfachangestellter

 

unterrichtet.

Bankkaufmann

 Ausbildungsberuf

 

Dauer

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre. Hochschulzugangsberechtigte und Absolventen einer Wirtschaftsschule können die Ausbildung um 1 Jahr verkürzen, Bewerber im Besitz der mittleren Reife um ein halbes Jahr.

Lernorte

Während der Ausbildungszeit wechseln Berufsschulunterricht und praktische Ausbildung in den Kreditinstituten (Banken und Sparkassen der Landkreise Deggendorf und Regen).
Der Berufsschulunterricht findet im ersten Ausbildungsjahr an zwei Berufsschultagen, im zweiten und dritten Ausbildungsjahr an einem Tag in der Woche statt. Die restliche Zeit verbringt der Auszubildende im Betrieb, wo praktische Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden.

 

KMK-Rahmenlehrplan

Sie können den gesamten Rahmenlehrplan über das Staatsinstitut für Schulpädagogik und Bildungsforschung, München (HTTPS://www.isb.bayern.de) herunterladen.


Tätigkeitsfeld

Das Tätigkeitsfeld der Bankkaufleute hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Der Beruf orientiert sich immer mehr in Richtung Kundenberatung. Im Jahre 1998 wurde daraufhin die Abschlussprüfung und das gesamte Anforderungsprofil der Bankkaufleute überarbeitet.
Im Mittelpunkt der Ausbildung steht nunmehr der Umgang mit Kunden, die Beratung in Geldanlagen und über Kreditwünsche. Die Kundenberatung erfordert von Bankkaufleuten gute Kenntnisse im Umgang mit Menschen, Freundlichkeit und selbstverständlich Fachkompetenz. Sie müssen die angebotenen Produkte kennen, um Kunden optimal betreuen zu können.
Das Wertpapiergeschäft hat besonders in der Anlageberatung an Bedeutung gewonnen. Viele Anleger legen ihr Geld nicht nur auf dem konventionellen Sparbuch an, sondern investieren auch in moderne Instrumente des Geld- und Kapitalmarktes.

 

Das Kreditgeschäft erfordert eine breite Basis an Fachwissen und Fachkompetenz. Bankkaufleute müssen in der Lage sein, Kreditwünsche fachgerecht beurteilen und bearbeiten zu können, gegebenenfalls auch abzulehnen. Sie müssen die verschiedenen Kreditarten kennen, um Kunden bestmöglich beraten zu können.
Eine breitangelegte und umfassende kaufmännische Ausbildung stellt das Fundament ihrer beruflichen Tätigkeit dar.

Prüfungen

Zuständige Stelle ist die Industrie- und Handelskammer (IHK) Passau.

Eine schriftliche IHK-Zwischenprüfung über 120 Minuten findet zu Beginn des zweiten Ausbildungsjahres statt.

Die IHK-Abschlussprüfung erfolgt in den Fächern:
•    Bankbetriebslehre: 180 Minuten
•    Rechnungswesen und Steuerung: 60 Minuten
•    Wirtschafts- und Sozialkunde: 60 Minuten
•    Kundenberatung: Beratungsgespräch über max. 30 Minuten

 

Steuerfachangestellte

Ausbildungsberuf

Dauer

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Ausbildungszeit auf 2,5 Jahre verkürzt werden.

 

Lernorte

Während der Ausbildungszeit wechseln Berufsschulunterricht und praktische Ausbildung in den Steuerkanzleien.
Der Berufsschulunterricht findet im ersten Ausbildungsjahr an zwei Berufsschultagen, im zweiten und dritten Ausbildungsjahr an einem Tag in der Woche statt. Die restliche Zeit verbringt der Auszubildende in der Kanzlei, wo praktische Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden.

 

KMK-Rahmenlehrplan

Sie können den gesamten Rahmenlehrplan über das Staatsinstitut für Schulpädagogik und Bildungsforschung, München (HTTPS://www.isb.bayern.de) herunterladen.


Tätigkeitsfeld

Steuerfachangestellte sind die qualifizierten Mitarbeiter der Steuerberater. Sie unterstützen den Praxisinhaber bei seiner steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung der Mandanten - vom Großunternehmer bis zur Privatperson - aus allen Branchen.

 

•    Arbeiten in der Buchführung (Finanzbuchhaltung, Lohnbuchhaltung, Erstellen von Jahresabschlüssen)
•    Erstellen von Steuererklärungen
•    Mitwirkung bei der Beratung von Mandanten
•    allgemeine Büro- und Verwaltungstätigkeiten

 

Der Tagesablauf eines Auszubildenden ist sehr abwechslungsreich. Hinter den Zahlen stehen immer Menschen: die Mandanten des Steuerberaters. Sie kommen aus allen möglichen Branchen und Bereichen. Um ihre Interessen bestmöglich zu vertreten, stehen Sie in ständigem Kontakt mit ihnen.

 

Sie werden merken, dass Sie schon während der Ausbildung immer mehr Verantwortung übernehmen. Mit wachsendem Wissen werden Sie immer selbständiger arbeiten. Und nach der Ausbildung ist damit noch lange nicht Schluss: werden Sie Steuerfachwirt, Bilanzbuchhalter oder Steuerberater!


Prüfungen

Zuständige Stelle ist die Steuerberaterkammer München.

 

Eine schriftliche Zwischenprüfung findet zum Ende des ersten Ausbildungsjahres statt. Die Zwischenprüfung erfolgt schriftlich anhand praxisbezogener Fälle in den Fächern
•    Steuerwesen (60 Minuten)
•    Rechnungswesen (60 Minuten)
•    Wirtschafts- und Sozialkunde (30 Minuten)

 

Die Abschlussprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil (= "mandantenorientierte Sachbearbeitung").

 

Schriftlicher Teil
Es werden drei Aufsichtsarbeiten an zwei aufeinanderfolgenden Prüfungstagen aus folgenden Gebieten geschrieben:

 

•    Rechnungswesen (120 Minuten) und Wirtschafts- und Sozialkunde (90 Minuten)
•    Steuerwesen (150 Minuten)

 

Mündliche Prüfung / Mandantenorientierte Sachbearbeitung
Die mandantenorientierte Sachbearbeitung legen die Prüflinge i.d.R. zusammen mit zwei weiteren Bewerbern vor einer Prüfungskommission mit drei bis fünf Mitgliedern ab.