Fachbereich Industrie / GroßhandelHier finden Sie Informationen zu folgenen Ausbildungen:

 

Industriekaufleute

Industriekaufleute sind in Industriebetrieben unterschiedlicher Branchen und Größen tätig. Ihr kaufmännisches Aufgabenfeld erstreckt sich über alle Funktionen eines Industriebetriebs. Industriekaufleute beschäftigen sich dabei u. a. mit der Auftragsanbahnung oder dem Kundenservice nach Auftragsrealisierung.

Sie können dabei in verschiedenen betrieblichen Bereichen wie Beschaffung, Absatz, Rechnungswesen und Personal tätig sein.

Unabhängig von der Ausbildungsdauer beginnen alle Auszubildenden in der 10. Jahrgangsstufe. Nach dem zweiten Ausbildungsjahr werden in Deggendorf die angehenden Industriekaufleute je nach Ausbildungsdauer in zweieinhalb- bzw. dreijährige Klassen aufgeteilt.

Im Industriebereich werden aktuell 220 Schüler in zehn Klassen verteilt auf drei Jahrgangsstufen (3x 10. Jahrgangsstufe, 3x 11. Jahrgangsstufe, 4x 12. Jahrgangsstufe) beschult.

Bereits seit dem Schuljahr 2004/2005 ersetzt in den 11. und 12. Jahrgangsstufen das Plusprogramm „Controlling“ das Fach Deutsch. Inhaltlich werden hierbei theoretische Grundlagen und Fertigkeiten zu dem in diesem Unterricht verwendeten ERP-Programm Microsoft Navision vermittelt.

Großhandelskaufleute

Die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Großhandel dauert grundsätzlich i. d. R. drei Jahre. Bei Abschluss des Ausbildungsvertrags muss zwischen der Fachrichtung Großhandel und der Fachrichtung Außenhandel gewählt werden. Nur die Fachrichtung „Großhandel“ wird in Deggendorf beschult. Schüler der Fachrichtung „Außenhandel“ müssen die Berufsschulen in Nürnberg bzw. München wählen.

Die Ausbildungsdauer kann aber beispielsweise bei Vorliegen eines höheren Schulabschlusses von vornherein auf zweieinhalb Jahre oder zwei Jahre verkürzt werden. Auch während der Ausbildung ist bei guter Bewertung durch Berufsschule und Betrieb eine Verkürzung möglich.

Wie auch im Industriebereich werden die Schüler erst im dritten Ausbildungsjahr nach Ausbildungsdauer in eine Klasse mit 3-jähriger bzw. 2,5-jähriger Ausbildung aufgeteilt.

Im Bereich Großhandel werden gegenwärtig in allen drei Jahrgangsstufen insgesamt sechs Klassen mit 130 Schülerinnen und Schülern beschult.

Seit Schuljahr 2010/2011 gibt es auch ein Plusprogramm für Großhandelskaufleute in den 11. und 12. Jahrgangsstufen. Das Plusprogramm tritt anstelle des Faches Deutsch. Inhalt dieses Programmes ist die Vertiefung der Kenntnisse in EDV-gestützten Arbeits- und Kommunikationstechniken.

Hochschule Dual - Verbundstudium

Mit dem dualen Studium im Studiengang Betriebswirtschaft sind unterschiedliche kaufmännische Ausbildungsberufe kombinierbar, wie zum Beispiel

  • Bankkaufmann/-frau,
  • Bürokaufmann/-frau,
  • Industriekaufmann/-frau,
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel,
  • Steuerfachangestellte/-r,

Die Ausbildungsberufe können mit interessierten Unternehmen im Bedarfsfall im Einzelnen abgestimmt und geprüft werden.

Auszubildende, die im Rahmen des Programms „Hochschule Dual“ eine Ausbildung durchlaufen, werden nur im ersten Ausbildungsjahr beschult.

Das Duale Studium mit Berufsausbildung dauert ca. 4,5 Jahre. Die praktische Ausbildung im Betrieb dauert ca. 24 Monate und wird in den vorlesungsfreien Zeiten (Semesterferien) sowie im Praxissemester im Unternehmen absolviert.

Das Duale Studium im Studiengang Betriebswirtschaft beginnt i. d. R. mit einer ca. einjährigen Ausbildungsphase im Betrieb. Anschließend steigt der Teilnehmer zum Wintersemester des Folgejahres in den regulären Verlauf des Studiengangs als Vollzeitstudent ein und arbeitet in den vorlesungsfreien Zeiten im Betrieb. Die IHK-Abschlussprüfung könnte am Ende des vierten Semesters durchgeführt werden. Das duale Studium endet mit der betriebsnahen Bachelorarbeit.

Interessierte finden hierzu weitere Informationen auf unserer Homepage bzw. direkt unter:

https://www.th-deg.de/de/studieninteressierte/duales-studium