Über 100 Päckchen wurden in diesem Jahr an die Weihnachtstrucker übergeben.Über 100 Päckchen wurden in diesem Jahr an die Weihnachtstrucker übergeben.Mit 100 Päckchen und damit einem neuen Rekordergebnis unterstützten Schülerinnen und Schüler der Kaufmännischen Berufsschule und der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf auch dieses Jahr wieder die Weihnachtstruckeraktion der Johanniter.

Die Schülerinnen und Schüler der beiden Schulen beteiligten sich nun schon im sechsten Jahr in Folge an der Hilfsaktion der Johanniter. Mit dieser Aktion soll zahlreichen bedürftigen Menschen in Osteuropa eine Freude gemacht werden. Besonders in den harten Wintermonaten sind viele Familien aus Südosteuropa auf die Unterstützung durch die Weihnachtspakete angewiesen. Die verpackten Hygieneartikel und Grundnahrungsmittel können dort die schlimmste Not etwas lindern und den Menschen zur Weihnachtszeit eine große Freude bereiten.

Im Vorfeld der Aktion informierten alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher ihre Mitschüler über das Projekt. Mit Bildern, Flyern und Erfahrungsberichten von den Weihnachtstruckern wurden die Klassen über die Situation in den entsprechenden Gebieten aufgeklärt. Hier wurde vielen Schülern wieder bewusst, wie gut es uns in unserer Heimat eigentlich geht. Mittels einer Packliste wurde dann innerhalb jeder Klasse eingeteilt, wer welche Hilfsgüter mitbringt. Am Ende wurden alle fertigen Pakete noch mit Geschenkpapier verpackt. Es ließ sich keine Klasse nehmen, nicht mindestens zwei Pakete beizusteuern. Viele Klassen schafften es sogar vier oder mehr Pakete zu schnüren. Ein besonderer Dank geht auch an die Firma Smurfit Kappa aus Plattling für die kostenlose Bereitstellung der Faltkartons.  

Zusammen mit Schulleiter OStD Johann Riedl übergaben die Organisatoren StR Stephan Honsa von der Kaufmännischen Berufsschule, StRin Astrid Schützeneder und StR Michael Gleißner von der Staatlichen Wirtschaftsschule Deggendorf die Päckchen an den Verantwortlichen der Aktion Tobias Denk. Dieser bedankte sich herzlich bei allen Beteiligten für die alljährliche großartige Unterstützung der beiden Schulen.