Bankkaufleute der Kaufmännischen Berufsschule in Frankfurt

Die Bank-Azubis vor der EZBDie Bank-Azubis vor der EZBEine zweitägige Lehrfahrt in die europäische Finanzmetropole Frankfurt haben die angehenden Bankkaufleute der Kaufmännischen Berufsschule Deggendorf unternommen. Zusammen mit den Lehrkräften Sabine Hundt und Johann Kuchl erarbeitete man im Vorfeld ein ansprechendes Besuchsprogramm, welches viele Unterrichtsinhalte im Berufsbild Bankkaufmann aufgegriffen hat.


Die Investmentgesellschaft DEKA war nach einem ersten Stadtrundgang durch das Bankenviertel die erste Anlaufstelle der Gruppe aus Deggendorf. Die Referentin konnte die Schülerinnen und Schüler innerhalb weniger Minuten für die Problematik der volkswirtschaftlichen Analyse begeistern. Das Zusammenspiel von politischen Entscheidungen, Handelsschranken und letztendlich die zinspolitische Weichenstellung prägen die Angebotsgestaltung der Kapitalgesellschaften. Für die Bank-Azubis stellte der Vortrag eine Nachbetrachtung der Kenntnisse zu Investmentzertifikaten aus der Jahrgangsstufe 11 im Fach Geld- und Vermögensanlage sowie eine Vorausschau volkswirtschaftlicher Themen der 12. Klasse dar.
Das Zentrum der Geldpolitik war auch Mittelpunkt des Besuchsprogramms des zweiten Tages. Erstmals ist es gelungen, einen Besuch der Europäischen Zentralbank zu organisieren. Allein die Dimension des neuen EZB-Gebäudes im ehemaligen Großmarktviertel von Frankfurt war überwältigend. Die Heranführung von Besuchergruppen an die Thematik der Geldwertstabilität als Kernaufgabe der Zentralbank war medial bestens konzipiert. Das Besucherzentrum ist auf dem Stand des aktuell digital Umsetzbaren und erlaubt den Schülern ergänzend zu einem Vortrag die eigenständige Recherche der Thematik. Auch ein Nachbau des Sitzungssaals des EZB-Rats empfing die Deggendorfer Banker. Hier konnten wir Platz und virtuell an einer Sitzung des höchsten Entscheidungsgremiums der europäischen Geldpolitik teilhaben. Gut, dass wir diese Entscheidungen nicht real treffen müssen.
Aber auch der touristische Teil der Lehrfahrt ist sehr gewinnbringend verlaufen: Altstadt, Römerberg, Paulskirche, Main, Einkaufsstraße Zeil und der Main-Tower bescherten den Azubis Aus- und Einblicke in die Geldpolitik und darüber hinaus.