Sicherheitsfachmann informiert an der Kaufmännischen Berufsschule Deggendorf über das Vorgehen bei Ladendiebstahl in Einzelhandelsgeschäften

Sicherheitsberater Jürgen Grönke (Mitte) stellt mit Einzelhandels-Azubis der Kaufmännischen Berufsschule Deggendorf den Umgang mit einem ertappten Ladendieb nach.Sicherheitsberater Jürgen Grönke (Mitte) stellt mit Einzelhandels-Azubis der Kaufmännischen Berufsschule Deggendorf den Umgang mit einem ertappten Ladendieb nach.„Die Praxisnähe suchen, um auf die Berufspraxis vorzubereiten, dies ist der Sinn auch dieser Veranstaltung“, so der Abteilungsleiter Einzelhandel/Verkauf StD Rudolf Neuhierl, bei der Begrüßung des Referenten Jürgen Grönke; Sicherheitsfachmann aus München, der als selbstständiger Berater für Unternehmen in der Sicherheitsbranche tätig ist. „Erst am Vortag wurden in der Deggendorfer Zeitung die aktuellen Zahlen einer Studie veröffentlicht, in der ein Anstieg der Inventurdifferenzen in Höhe von 7 % im Vergleich zum Vorjahr genannt wurde“, so Neuhierl, weshalb eine gute Vorbereitung auf eine derartige Situation umso wichtiger wird.

Die Grundlagen des Strafrechts waren ebenso Thema wie der Datenschutz bei einer Videoüberwachung sowie Beispiele, woran man Ladendiebe an ihrem Verhalten erkennt bzw. wie man sie im Vorfeld daran hindert, etwas zu stehlen. Welche Maßnahmen bei einem ertappten Ladendieb ergriffen werden sollten und wie die Festsetzung eines Verdächtigen abläuft, durften die angehenden Einzelhändler in Rollenspielen nachvollziehen und die Abläufe genau durchbesprechen. Viele Fragen konnten dabei geklärt werden: Wann ist die Polizei einzuschalten? Wie sollte bei Kindern vorgegangen werden? Was passiert mit der Ware?

Am Schluss bedankte sich Abteilungsleiter Neuhierl bei Jürgen Grönke, auch im Namen der teilnehmenden Azubis, die jetzt gut geschult, professionell und mit sicherlich wesentlich weniger Hemmungen mit Ladendieben umgehen können.