Betriebsbesichtigung bei der Einhell Germany AG

Die angehenden Industriekaufleute bei der Fa. Einhell Germany AGDie angehenden Industriekaufleute bei der Fa. Einhell Germany AGDie angehenden Industriekaufleute des zweiten und dritten Ausbildungsjahres der Klassen IND 11B und IND 12C besuchten gemeinsam mit ihren Lehrkräften StRin Stefanie Zimpel und OStRin Marion Göth den nahegelegenen Konzernstandort der Firma Einhell Germany AG in Landau, um die betrieblichen Arbeitsprozesse besser kennenzulernen und mit den theoretischen Inhalten des Unterrichts fächerübergreifend verbinden zu können.

Am Werkstor wurden die angehenden Industriekaufleute von den beiden Mitarbeitern Andrea Ettengruber und Max Fritz sowie unseren Auszubildenden Lorena Jakob und Jennifer Tschaak herzlich in Empfang genommen und über das Betriebsgelände in den Konferenzraum geführt. Hier informierte man über die lange Unternehmens- und Erfolgsgeschichte sowie Konzernstruktur der Firma Einhell Germany AG und stellte die umfangreiche Produktpalette vor, die von Elektrowerkzeugen, Wasserpumpen, Reinigungs- und Gartengeräten bis hin zur Autotechnik reicht. Die Einhell Germany AG ist ein deutsches Werkzeugbauunternehmen und beschäftigt 1500 Mitarbeiter. Im Anschluss daran durften sich unsere Auszubildenden in einer Werkshalle selbst einen Überblick über die Produktvielfalt verschaffen. Danach ging es weiter über das Betriebsgelände zu den Produktionshallen. Dabei wurde ein weitreichender Überblick über die Fertigungsprozesse im Unternehmen sowie zahlreiche Informationen zu den Fertigungsabläufen vermittelt.

Zurück im Tagungsraum hatte man für unsere Schülerinnen und Schüler noch ein Gewinnspiel vorbereitet. Unsere Azubis erhielten jeweils ein nummeriertes Schokoladenlogi. Lorena Jakob, Auszubildende der Einhell Germany AG, spielte die Glücksfee und zog das Gewinnerlos. Die Gewinnerin, Katharina Horch, Auszubildende der Klasse IND 11 B, konnte deshalb einen Handstaubsauger der Firma Einhell Germany AG ihr eigen nennen.

Zum Abschluss bekamen alle Auszubildenden noch eine Brotzeit spendiert, bevor die Heimfahrt nach Deggendorf angetreten wurde. Die Exkursion ermöglichte allen Beteiligten einen guten Einblick in den praktischen Einsatz der theoretisch erlernten Sachzusammenhänge. Die Auszubildenden resümierten die Lehrfahrt als gelungene Verknüpfung von Theorie und Praxis. Wir bedanken uns bei der Firma Einhell Germany AG für den umfangreichen Einblick in das Unternehmen.