8. Bankberatungstag an der Kaufmännischen Berufsschule Deggendorf

Die angehenden Banker in AktionDie angehenden Banker in AktionZum Ende ihrer Ausbildungszeit ziehen die angehenden Bankkaufleute alle Register ihres beruflichen Könnens, wenn auf dem Stundenplan der Kaufmännischen Berufsschule Deggendorf der „Bankberatungstag“ angesagt ist. Da werden Gänge und Klassenzimmer zu Beratungsecken umgebaut, Stellwände informieren über Altersvorsorge und die Schülerinnen und Schüler hauchen dem Ganzen das Flair eines Finanzzentrums ein. Nicht zuletzt auch durch ihr optisches Erscheinungsbild im „feinen Zwirn“ des beruflichen Alltags.

Der Bankberatungstag hat sich mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Ausbildung im Fachbereich Bank etabliert. Aus Sicht der angehenden Bankkaufleute stellte der Tag einen ersten Praxistest mit einem vorher unbekannten Kunden dar. Gerade vor dem Hintergrund der im Januar anstehenden praktischen Prüfung im Fach „Kundenberatung“ bedeutet dies eine ideale Übungseinheit. Die insgesamt 40 Kundengespräche fanden immer unter dem kritischen Auge eines Mitschülers aus der Bankklasse statt. Im sich anschließenden Feed-Back-Gespräch wurden ehrliche und gewinnbringende Erkenntnisse für die spätere Berufspraxis ausgetauscht. Die „Kunden“ waren Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsberufe in Groß- und Außenhandel, Büro, Industrie und Steuer. Für diese Azubis eröffnete sich die Möglichkeit, sich in vertrauter Atmosphäre der Kaufmännischen Berufsschule, über speziell für ihre Kundenschicht relevante Produkte, durch einen Mitschüler eine professionelle Beratung zu erleben. Dies ist Information und Beratung „auf Augenhöhe“.

Diese Chance wurde intensiv genutzt. Besonders zu Beginn des Berufslebens ist es wichtig, Überblick über seine Finanzen und Geldanlagen zu haben. Daraus ergaben sich die vielfältigen Themen der Beratungen: Girokonto mit Online-Banking, Karten, Geldanlage, Bausparen, vermögenswirksame Leistungen und Riester-Rente. Einen wesentlichen Unterschied zur betrieblichen Praxis hat der Beratungstag jedoch: „Reale Abschlüsse sind verboten!“, so StD Johann Kuchl, Abteilungsleiter Bank/Steuer, der diesen Projekttag vorbereitet und durchgeführt hat.

Zum Abschluss des Tages konnte Schulleiter OStD Johann Riedl alle angehenden Banker und die vier „Kunden“-Klassen im Foyer des Schulzentrums begrüßen. Er stellte die besondere Atmosphäre und den Austausch zwischen den Fachbereichen in den Vordergrund. Unter allen Kunden verlosten die Bankazubis tolle Preise, die von den Banken und Sparkassen des Sprengelbereichs der Kaufmännischen Berufsschule Deggendorf (Landkreise Deggendorf und Regen) gespendet wurden. So konnten viele Schülerinnen und Schüler neben einer erlebnisreichen und kompetenten Beratung auch ein vorgezogenes „Christkindl“ mit nach Hause nehmen.