Drucken
Zugriffe: 177

Die Testutensilien haben ab Montag, 2. Mai 2022 ausgedient. VA Helena Ruppel und Schulleiter OStD Johann Riedl sehen dem mit gemischten Gefühlen entgegen.Am heutigen Freitag endet ein Ritual, das in den zurückliegenden Monaten den täglichen Schulanfang bestimmt hat – die Selbsttests gehören nach dem 30. April 2022 (zunächst) der Vergangenheit an. Während der Wegfall so mancher Gewohnheit Melancholie auslöst - dem Entfall der verpflichtenden Selbsttests trauert die Verwaltungsangestellte Helena Ruppel aus dem Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Deggendorf nicht nach. Enorm war die zusätzliche Belastung durch die Organisation der Bestellungen, die Bestandsverwaltung und vor allem die klassenweise Vorbereitung der Testutensilien. Nicht zu vergessen auch die verwaltungstechnischen Aufgaben, wenn ein Schüler beim Selbsttest ein positives Ergebnis ausgewiesen bekam. Bei Schulleiter OStD Johann Riedl schwingt beim Wegfall der Selbsttests dagegen etwas Sorge mit: In den vielen Monaten der verpflichtenden Selbsttests wurde viele covidpositive Befunde erhoben, die Schülerinnen und Schüler wurden aus der Klasse isoliert und damit unzählig viele Ansteckungen vermieden. In Zukunft wird deshalb wohl noch mehr Eigenverantwortung und Rücksichtnahme erforderlich sein – im Interesse der Gesundheit und im Interesse eines geordneten Unterrichtsbetriebes.