Drucken
Zugriffe: 414

Bild1: der „wertvolle“ Christbaum der Kaufmännischen Berufsschule Deggendorf mit Schulleiter OStD Johann Riedl (li) und der Initiatorin und Organisatorin StRin Heidi Venus (re)Im Rahmen des Modellversuchs „Werte und Demokratie an der Berufsschule erfahren und erleben“, an der die Kaufmännische Berufsschule Deggendorf als eine von nur 10 Berufsschulen in ganz Bayern und als einzige aus Niederbayern teilnimmt, organisierte die Religions- und Verbindungslehrerin StRin Heidi Venus das Projekt „Werte-Baum“. Im handlungsorientierten Religions- bzw. Ethikunterricht erwarben die Schülerinnen und Schüler zunächst die nötige Fachkompetenz zu Werten und Normen. Daraufhin erarbeiteten die angehenden Kaufleute praktische Beispiele, wie sie Werte und Normen im Lebens- und Arbeitsalltag erfahren können. Den Wert „Ehrlichkeit“ können sie etwa erlebbar machen, indem sie nicht lügen, den Wert „Höflichkeit“ durch freundliches Grüßen. Im Anschluss daran wurden die Schülerinnen und Schüler im Zuge einer anonymen Onlineumfrage zu ihren individuellen Wertevorstellungen befragt. Die sich daraus ergebende Wortwolke lässt sehr gut erkennen, dass den Auszubildenden der Kaufmännischen Berufsschule Deggendorf die Werte Ehrlichkeit, Respekt, Vertrauen, Loyalität und Liebe mit am Wichtigsten sind.

Im weiteren Projektverlauf gestalteten die Lernenden dann Schmuck-Anhänger für einen Christbaum, beschriftet mit ihrem jeweils individuell wichtigsten Wert. In einer gemeinsamen Aktion wurde dann zum Projektabschluss der besondere Christbaum durch das Anbringen der reich verzierten Werte-Anhänger sowie einem goldenen „Werte-Stern“ zu einem „Werte-Christ-Baum“. Der hell beleuchtete Werte-Christ-Baum stellt nun sehr anschaulich die wichtigsten Werte der Auszubildenden der Kaufmännischen Berufsschule Deggendorf im Eingangsbereich des Schulzentrums dar.

Heidi Venus, Religions- und Verbindungslehrerin (15.12.2020)